Inhalt

Buch über den Friedhof[14.04.2010]

[Buchbesprechung]Samko Tále: Buch über den Friedhof (aus dem Slowakischen übersetzt von Ines Sebesta). Klagenfurt: Wieser Verlag. 195 Seiten, gebunden, Lesebändchen. 18,80 Euro.

Der Held des Buches lebt in der an der ungarischen Grenze gelegenen Kleinstadt Komárno, er misst 152 Zentimeter, heißt Samko und trinkt Kefir. Und er hat eine Krankheit, bei der man nicht mehr wächst und das kleinstädtische Leben mit den Augen eines zehnjährigen Kindes betrachtet. Als der alte Gusto Rúhe ihm wahrsagt, er wird ein "Buch über den Friedhof" schreiben, stürzt Samko sich in die Arbeit. Was dabei herauskommt, ist ein charmant-komischer Roman, in dem der Held Samko ähnlich seinem tschechischen Bruder Schwejk viele drastische Geschichten über seine Mitmenschen erzählt, und wer möchte, kann dieses Buch bis zum Ende als unterhaltsame Kindermund-Lektüre lesen. Doch zu dem auf den ersten Blick so kauzig-komisch wirkenden kleinen Mann gehören seelische Abgründe.

Samko Tále, in Wirklichkeit Daniela Kapitáňová, geboren 1956 in Komárno, studierte Theaterregie in Prag. Lebt in Bratislava. Literaturredakteurin beim Slowakischen Rundfunk. Publiziert im Feuilleton der Tageszeitungen Sme und Prawda, beschäftigt sich mit den theoretischen Fragen des Detektivromans. Samko Táles "Buch über den Friedhof" wurde zum Bestseller und ist in mehrere Sprachen übersetzt.

Zur Buchbestellung


<< Zurück zum Thema
Bookmark and Share

Kulturtermine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Suche

Sprache

Virtuelles Amt

Impressum

SALZBURG.AT – Plattform für die Europaregion.

Kontakt | Impressum Newsletter | Werben