Inhalt

Selbsthilfegruppe Mobbing

Konflikte am Arbeitsplatz

(Detailinformation im Nachhang aktueller Informationen)

jeden zweiten Montag im Monat ab 17.00 Uhr 

nach Absprache und Bedarf

 

Helga Pepper

Hotline Mobil:  0664/54 64 528  

MO bis Donnerstag von  8:00 bis 17:00 Uhr   

Sollte ich telefonisch nicht erreichbar sein, bitte schicken Sie mir ein Email. Danke !

Email:  Info.Pepper@sbg.at

 

Alles ist in Bewegung und in Veränderung. Ich wünsche uns allen, dass wir diese Veränderungen aktiv und konstruktiv mitgestalten, nicht verzweifeln und mit viel Weisheit und Toleranz auch den Schwierigkeiten begegnen können.


  

Unser nächstes Treffen : 

 

Ab Jänner 2016 finden unsere Gesprächsrunden wieder nach Vereinbarung statt. 

 

Aktuelle Informationen: 

 

30.Juli 2016 - Selbsthilfekonferenz in Wien -

Ziel: " Nur gemeinsam sind wir stark"

  

 http://www.gfb.or.at/index.php?id=46&mitgliedId=145 

 

Nachstehend ein interessanter Link:  

 

http://derstandard.at/2000040080438/Gericht-Unfaires-Verfahren-brachte-Generalleutnant-um-seinen-Posten

 http://www.fachforum-mobbing.de/wie-mobbing-die-persoenlichkeit-veraendert/

 

http://diepresse.com/home/bildung/3884651/Mobbing_Direktorin-siegt-gegen-Republik

 

 Zur Information von Herr Ministerialrat iR. Regierungsrat Mag. iur Manfred Hoza:

  http://kurier.at/chronik/oesterreich/das-mobbing-tagebuch-einer-polizistin/148.599.744

 

Die meisten Vorgesetzten im öffentlichen Dienst wissen noch nicht, dass auch Beamte gemäß § 19 B-GlBG persönlich beim Arbeits- und Sozialgericht geklagt werden können

http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR40126073&ResultFunctionToken=38e1c97e-8a1b-43d2-8fba-d561f41f37f3&Position=1&Kundmachungsorgan=&Index=&Titel=B-GlBG&Gesetzesnummer=&VonArtikel=&BisArtikel=&VonParagraf=19&BisParagraf=&VonAnlage=&BisAnlage=&Typ=&Kundmachungsnummer=&Unterzeichnungsdatum=&FassungVom=24.08.2015&VonInkrafttretedatum=&BisInkrafttretedatum=&VonAusserkrafttretedatum=&BisAusserkrafttretedatum=&NormabschnittnummerKombination=Und&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=100&Suchworte=

  

Siehe Artikel  "Wirksamer Schutz gegen Mobbing und Diskriminierung?" insbesondere das Thema auf Seite 568 "Sonderregelungen für Beamte".

http://www.behindertenvertrauensperson.at/Dokumente/info_material/SozSi_Lf_mobbing.pdf

   

Es sind bereits zwei ehemalige Sektionsleiterinnen des Bundes beim Arbeits- und Sozialgericht Wien wegen Diskriminierung geklagt worden. Nach einem Vergleich haben beide eine Entschädigungszahlung an den Kläger geleistet.

 

 13.6.2015  Zur Information: 

Der Pograpsch-Paragraf wird neu verhandelt. Und ein Mobbing-Paragraf ist offensichtlich völlig unwichtig. Man sollte auch den Cybermobbing-Pragraf neu mit dem Ziel verhandeln, Mobbing als Straftatbestand festzulegen.

Mobbing wäre eher strafwürdig, schon wegen der vergleichsweise langdauernden persönlichen Beeinträchtigung.

 http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4753339/PograpschParagraf-kommt-doch?_vl_backlink=/home/index.do

 

 

 

Don. 2.10.2014 - 14:05Von Tag zu Tag
Mobbing am Arbeitsplatz: Wenn man einen Sündenbock braucht. Gast: Christa Kolodej, Coach und Wirtschaftspsychologin

 

http://oe1.orf.at/konsole?show=ondemand&track_id=384468&load_day=/programm/konsole/tag/20141002

 

ORF-Interview - Ausschnitt aus einem Interview:   http://sbgv1.orf.at/magazin/leben/stories/319446/index.html 

 

Achtung - wichtige akuelle VwGH-Entscheidung betreffend freie Meinungsäußerung von Beamten

 

https://www.vwgh.gv.at/aktuelles/aktuelle_entscheidungen/2014/2013120093.pdf?4cxx82 

 

Auszug (Seite 3, 2. Absatz):

  In Ansehung der Äußerungen im Fernsehinterview ging sie davon aus, dass diese Äußerungen vom Grundrecht des Beschwerdeführers auf Meinungsfreiheit gedeckt gewesen seien, welches ihm auch nicht durch dienstbehördliche Weisungen beschränkt werden dürfe.

 

Netzwerkpartner:  

http://www.mobbingopfer.at/

 

 http://lebemental.at/selbsthilfe-mobbing/

 

  http://www.gfb.or.at/index.php?id=46&mitgliedId=145

 

http://manfred-hoza.jimdo.com

 

http://mobbing-konkret.jimdo.com/

 


********************************************* 

 ORF Salzburg Lokalprogramm:

Dienstag, 20.August 2013 Mittagssendung

von 13:00 bis 14:00 Uhr, Thema des Tages: Mobbing.

Als Fachexperten geladen: Helga Pepper - SHGr.

Dr.Gabiele Wonnebauer - AK Salzburg 

*************************************************** 

Bitte unterstützen Sie nachstehend angeführte Petition:

www.parlament.gv.at  

"Österreich braucht ein Anti-Mobbing-Gesetz"  

Dezember 2013:  

 Die Zustimmungserklärungen der letzten Gesetzgebungsperiode sind ebenso wie die Petition verfallen und daher muss alles neu eingebracht werden.(Zitat)  

 

**************************************

Wirksamer rechtlicher Schutz gegen Mobbing

Eine genaue Definition dazu finden Sie in der Zeitschrift

"Soziale Sicherheit" 

Weiters ist der Artikel "Wirksamer Schutz gegen Mobbing und Diskriminierung" jetzt in der Langfassung im Internet abrufbar :

Der Artikel "Wirksamer Schutz gegen Mobbing und Diskriminierung" findet sich jetzt unter "www,behindertenvertrauensperson.at/Gesetz & Urteile/Berichte" http://www.behindertenvertrauensperson.at/index.php?option=com_content&view=category&id=44:berichte&Itemid=63&layout=default

Der gesamte Artikel ist in der Fachzeitschrift " Soziale Sicherheit" November-Ausgabe 2010 erschienen und weist auch auf unsere Selbsthilfegruppe hin.

Salzburg, 12. Dezember 2010, Helga Pepper

  Siehe auch: http://manfred-hoza.jimdo.com/kontakt/

 

Presse:  

http://kurier.at/politik/inland/u-ausschuss-und-vermoegenssteuern-parteiinterne-kritik-rote-petition-an-spoe-spitze/61.166.954

 

 

 

zur Information:

 

Der Anwalt Rainer Göhle fordert bei Mobbing eine Beweislastumkehr. Es wäre bereits eine Beweiserleichterung (Glaubhaftmachung) wie bei Diskriminierungen wichtig (Zitat.

http://mietmaul.blogspot.co.at/2014/04/schlechte-karten-fur-mobbing-opfer.html

 

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/mobbing-am-arbeitsplatz-koennen-gesetze-die-opfer-schuetzen-a-962565.html

 

http://behoerdenstressnews.blogspot.co.at/2014/04/arbeitsrecht-mobbing-opfer-haben-vor.html

 

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41455/1.html

 

 

 

OGH-Entscheidung Dez.2012:

http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Vwgh&Dokumentnummer=JWT_2010120198_20121010X00&ResultFunctionToken=825b817b-39ea-4e4b-8a50-b4cc7abe8cf7&Position=1&Entscheidungsart=Undefined&Sammlungsnummer=&Index=&AenderungenSeit=Undefined&SucheNachRechtssatz=True&SucheNachText=True&GZ=2010%2f12%2f0198&VonDatum=&BisDatum=28.01.2013&Norm=&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=50&Suchworte=


weiters:

http://www.ris.bka.gv.at/Ergebnis.wxe?Abfrage=Vwgh&Entscheidungsart=Undefined&Sammlungsnummer=&Index=&AenderungenSeit=Undefined&SucheNachRechtssatz=True&SucheNachText=True&GZ=2010%2f12%2f0198&VonDatum=&BisDatum=28.01.2013&Norm=&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=50&Suchworte=&Position=1

und :

http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Justiz&Dokumentnummer=JJT_20121126_OGH0002_009OBA00131_11X0000_000&ResultFunctionToken=f1f6da2e-c491-48c2-a456-541c31e411d5&Position=1&Gericht=&Rechtssatznummer=&Rechtssatz=&Fundstelle=&AenderungenSeit=Undefined&SucheNachRechtssatz=True&SucheNachText=True&GZ=9ObA131%2f11x&VonDatum=&BisDatum=&Norm=&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=50&Suchworte=

 

 

 

 

 



Selbsthilfegruppe Mobbing 

 Konflikte am Arbeitsplatz

(Mitglied Dachverband der Selbsthilfegruppen)

Hilfe zur Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen können Mobbing nicht verhindern, aber den Betroffenen Hilfe in ihrer verzweifelten Lage anbieten.

Wie gehen wir vor?

- Seelische Schwierigkeiten und Konflikte gemeinsam besprechen

- negative Auswirkungen auf das Berufsleben, Konflikte, gemeinsam bewältigen.

- Die Möglichkeit zu einem vertrauensvollen Gespräch und der Informationsaustausch spielen hier eine große Rolle.

- Jeder bringt sich mit seinen eigenen Konflikten, Gedanken und Gefühlen ein.

- Anfängliche Ängste und Unsicherheiten werden dadurch überwunden.

- Durch die Gruppe entsteht eine Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit.

- Durch die Regelmäßigkeit der Treffen entsteht ein stützender Zusammenhalt, der Verständnis und Trost gibt und Mut macht zu neuer Aktivität.

Gruppengespräche fördern die eigene Situation neu zu sehen, man lernt auch die Probleme der anderen Teilnehmer kennen. Jeder ist für den anderen vertrauensvoller Gesprächspartner, der am Leid und an den Sorgen Anteil nimmt, weil er selber die Erfahrungen gemacht hat. Jeder ist auch Vorbild für die Problembewältigung. Trotz seelischer Konflikte und gesundheitlicher Beeinträchtigungen, die Mobbing bereiten, verfügt jeder über Bewältigungsstrategien, die er im Alltag verwendet, oft ohne sich dieser überhaupt bewusst zu sein. Die Selbsthilfegruppe macht dies bewusst und fördert ihre Entfaltung.

Treffpunkt: jeden zweiten Montag im Monat ab 17.00 Uhr nach Absprache und Bedarf. Einzelgespräche nach Terminvereinbarung möglich!

Hotline:  0664 / 54 64 528

Helga Pepper

*******************************************************************

                                   ARCHIV

 

 Montag, 11.November 2013

Vortrag/Gesprächsrunde

mit Frau Mag. Maria  Liem 

             "Ich lass mich nicht mehr kränken“     

 

9. Juli 2012, 18:00

Vital trotz Kränkungen am Arbeitsplatz:

Referent: Roland J. Weiss. Diplomtherapeut für manuelle Therapie und TCM-Klinisch

Sie erfahren wie Kränkungen zu Mobbing werden können und was sie dagegen tun können.

Sie Lernen wie Sie Kränkungen ganz anders bewältigen, wie vielleicht gewohnt.

Sie Erfahren wie Kränkungen zu Stressfaktoren werden.

Sie Lernen den Stress, der durch Kränkung verursacht wurde, zu bewältigen.

Sie Erfahren wie Kränkungen ihre Vitalität raubt und wie Sie es verhindern können.


Workshop am Montag, 2. Mai 2011 

"Gut, dass es Konflikte gibt?!" 

Theoretischer Input mit Gruppendiskussion

mit Herrn Dr. Hubert Messerklinger, Psychologe 

***************************************

Seelische Gesundheit – ein wichtiger Faktor.Wir laden Sie herzlich zum Vital-Vortrag „Körperliche Intelligenz“mit Roland Weiss ein. 

Wann:    Am Montag, den 14.06.2010, um 19:00-20:30 Uhr

Wo Gesundheitszentrum IM31, Imbergstraße 31, Salzburg

10. Mai 2010 ab 17:30 Uhr im Gastgarten Gasthof Eder in Parsch statt.  Bei Schlechtwetter ebenfalls im Gasthof Eder.

Nachstehend noch eine kleine Geschichte zum Thema „täglicher Umgang miteinander“: 

Die Laterne als Schutz: In einer finsteren Nacht ging ein Blinder mit einer Laterne in der Hand und einem Krug voll Oliven auf der Schulter durch die engen Gassen des Bazars. Da begegnete ihm ein Freund. Der sprach zu ihm: "Mein Freund, Tag und Nacht sind doch gleich für deine Augen, was kann dir da diese Laterne nützen?"Der Blinde antwortete mit einem feinen Lächeln: "Die Laterne ist doch nicht für mich, sondern für dich, damit du  mir in der finsteren Nacht nicht meinen Krug von der Schulter stößt, sondern mir gegenüber aufmerksam bist."                                                                                                     

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2010 wünscht Helga Pepper

9. November 2009 , 17:30 Uhr

Thema: Wohlbefinden - Sei achtsam und behutsam mit dir selbst

(Zitat Anselm Grün) 

Montag, 14. Sept.2009, 17:30 Uhr

Workshop „Gelungene Kommunikation“

(der tägliche Umgang miteinander)

mit Herrn Hofrat Dr. Reinhard Larcher, Psychologe

9. März, 23. März u. 30. März 2009

Workshop - Thema:

"Stresssituationen wahrnehmen, annehmen und verändern

Konkrete Bewältigungsmöglichkeiten erarbeiten "

mit Frau Evelyn Ebmer

Dipl.Entspannungs-und Stressmanagement Trainerin

9. Februar 2009,  17:30 Uhr

Thema: Konflikte bewältigen - zu mir finden - Entspannung

 12.Jänner 2009,  17:30 Uhr

Kleßheimer Allee 45 - Im Gebäude "HILFSWERK"

Gruppenabend - Präsentation unserer Tätigkeit für das 1.Halbjahr 2009

 1. Dezember 2008, 17:30 Uhr

Kleßheimer Allee 45 - Im Gebäude "HILFSWERK"

Thema: " Dem Alltag eine Seele geben"

Weihnachtsfeier

10.November 2008, ab 17:30 Uhr

"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."

Mahatma Gandhi (1869-1948),

Gemütliches Beisammensein im Restaurant Friuli, Hernau

13.Okt.2008, 17:30 Uhr Workshop

" Kommunikationsstress " mit Herrn Hofrat Dr. Larcher

Die Teilnahme ist kostenlos - bitte um Anmeldung!

Montag, 08.September 2008,   17:30 Uhr

Gruppengespräch - Einzelgespräche möglich

"Manche Leute drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können."

(Zitat)

Montag, 14. Juli 2008,  17:30 Uhr Sommergespräche - Einladung einer Gruppenteilnehmerin

05.Mai 2008,   17:30 Uhr

Definition motivierender Ziele

Der erste Schritt zum Erfolg besteht aus der Zielsetzung!

Die Teilnahme ist kostenlos

  14. April 2008,   19:00 Uhr

Impulsvortrag von Herrn Roland Weis

"Werde glücklich statt bitter, unterwirf dich nicht dem, was du siehst - versetze Berge".Die Teilnahme ist kostenlos, bitte um Anmeldung

 25.Juni 2007, 17,30 Uhr

Rainerstraße 7/ 3

" Kommunikationsstress " mit Herrn Hofrat Dr. Larcher

11.Juni 2007

Gruppenabend ab 17:30 Uhr

in den Räumen der Volkshilfe, Rainerstraße 7.

Thema: Mitarbeitermotivation - Brief eines Mitarbeiters an seinen Chef

16.April 2007 , 18,00 nach Wunsch: Meditatives Malen  mit Monika Maria Weißin der Jakob Auer Str. 6 (hinter Media-Markt)

********************

5.März 2007, ab 18,30 Uhr  -Balancing - Energieausgleich mit Monika Maria Weiß in den Räumen der Volkshilfe, Rainerstraße 7.

11. Dezember 2006,  17,30 Uhr , Emil Kofler-Gasse 2, 5020 Salzburg

" Dem Alltag eine Seele geben"

Weihnachtsfeier

20. November  2006,  17,30 Uhr

Origami - Einführung in die Technik mit Frau Ursula Berger

und Gruppengespräche

Vorschau:

Podiumsdiskussion
 Vernissage
 Buffet
30. November 2006
18:30 Uhr
Bildungshaus St.Virgil
E                                                                    Eintritt frei!
Mobbing kostet der Wirtschaft Millionen
und den ArbeitnehmerInnen die Gesundheit
Es diskutieren:
       Dr. Christine Baur,       Gleichbehandlungsanwaltschaft für Frauen und Männer  in der Arbeitswelt Regionalanwältin für Tirol, Salzburg und Vorarlberg
          Prim. Dr.med. Olaf Rossiwall
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie , Ärztlicher Leiter des Instituts für allgemeine Psychosomatik, Psychotherapie u.Gesundheitsbildung der Emco Privatklinik
       Prok. Dr. Michael Schaffer,
Leiter der Personalwirtschaft Salzburg AG
       Moderation: Elfi Geiblinger, ORF Salzburg
Eine Veranstaltung des Vereins „ZIVILCOURAGE“ in der Arbeitswelt, unterstützt von
ÖAAB-Salzburg u. Wirtschaftsbund Salzburg

********************

Selbsthilfegruppe Mobbing

9.Okober 2006,  17,30 Uhr

Ich habe "Mobbing" bewältigt!

Eine Betroffene erzählt ihre Geschichte

 3. Juli 2006, 17.30 Uhr Gruppenabend

"Manche Leute drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können."

Billy Wilder (1906-2002), österreichisch-US-amerikanischer Schauspieler

Thema: Wieso geht man mit mir so um ?

******************************

22. Mai 2006, 17.30 Uhr

Gesprächsrunde

anschließend gemütliches Beisammensein mit: Susanne Reiterer

24. April 2006, 17,30 Uhr

Vortrag:MMaga. Annemarie Pleininger

Was versteht man unter

Narzissmus"

Wie geht man damit um?

Spieglein, Spieglein an der Wand…"

******************************************************************

27. März 2006, 17,30 Uhr

Gesprächsrunde

6.März 2006, ab 17,00 Uhr

Thema:

Dem Alltag eine Seele geben"

(Anselm Grün)

Für Unterhaltung sorgt:

Susanne Reiterer

23.Jänner 2006, 17,30 Uhr

Thema: "Folgen von Mobbing am Arbeitsplatz"

Frau Sandra M. Puster, Diplomandin der Uni Wien,

AG Klinische- u. Gesundheitspsychologie

berichtet über ihre Diplomarbeit/ Fragebogenerhebung zu obigen Thema

Kulturtermine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

Suche

Sprache

Virtuelles Amt